Lebensende

Gepostet am Okt 19, 2011 in Gedichte | Keine Kommentare

Weißt Du wie Dein Leben endet?
Weißt Du wie es endet?
Du stehst an der Banhsteigkante – und Du springst.
Du siehst den einfahrenden Zug und Du springst.
Du springst davor.
Du siehst nur noch die Lichter,
die Lichter auf Dich zukommen.
Du stehst da und zögerst,
doch Du zögerst und weißt es ist zu spät.
Der Zug kommt.
Und Du, Du musst sterben, denn es ist Dein Leben –
es ist aus


es entstand am Bahnhof wartend auf ein Paar Leute, Gedanken die mir durch den Kopf gingen und ein Handy als Diktiergerät. Tja in der Realen Aufnahme fuhr der Zug beim letzten Satz ein. Es war aus…
doch natürlich nicht im Realen Leben denn so schnell werd ich es doch nicht wegwerfen! Gedanken dürfen schon mal vor Züge springen

24.2.2002 Oliver Sührig | Berlin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.